Chonsu, der Gott des Mondes

Chonsu, der Gott des Mondes


Chonsu, auch Chons, Khensu, Khons, Khonsu oder Khonshu. Er ist der ägyptische Mondgott und Sohn des Sonnengottes Amun und der Himmelsgöttin Mut und bildet mit diesen die thebanische Triade. Er ist der Herr der Zeit, wird aber auch als Heilgott und Nothelfer angerufen da ihm die wundersamen Fähigkeiten wie der sofortigen Heilung der Kranken zugesprochen werden und er als einer der größten Götter angebetet und verehrt wird.

In Kom-Ombo wird der mumiengestaltige Mondgott als Sohn von Hathor und Sobek angegeben.

Aus den straff gewickelten Binden treten die Hände aus, die das Zepter halten, das aus dem "zed", dem Henkelkreuz (Ankh) und dem Machtsymbol bestand. Seitlich fällt die Jugendlocke herab und auf dem Kopf trägt er das Symbol des wachsenden Mondes.

Chonsu wird mit Falkenkopf, Stab sowie voller Mondscheibe und Mondsichel über seinem Kopf dargestell

Bestaunen Sie bei einem privaten Tagesausflug oder im Rahmen Ihrer Ägypten Rundreise den gewaltigen Karnak Tempel in Luxor, das Heiligtum des Amun, seiner Frau Mut und ihres Sohnes Chonsu .

Die islamischen Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die islamischen Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die alten ägyptischen Götter

Die alten ägyptischen Götter


Mehr
Die wichtigsten Pharaonen und Herrscher Ägyptens

Die wichtigsten Pharaonen und Herrscher Ägyptens


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr