Al-Azhar Moschee

Al-Azhar Moschee


Überblick über die Al-Azhar Moschee

Die Al-Azhar Moschee ist einfach einzigartig, da es auf der Welt keinergleichen gibt. 970 n.Chr. konstruierte die islamische schiitische Dynastie der Fatimiden, die Ägypten vom 10. bis 12. Jahrhundert regierte, die Moschee um einen Ort der Anbetung und Forschung in der Islamwissenschaft zu schaffen. Der Hauptzweck der Moschee war es, den schiitischen Glauben in der arabischen Gemeinschaft und vielleicht in der ganzen Welt zu verbreiten. Trotzdem legten alle Sunniten und Schiiten ihre Differenzen beiseite und arbeiteten zusammen, um etwas Außergewöhnliches zu schaffen. Die Moschee ist ein Symbol des Pluralismus und die einzige Regulierungsbehörde für islamische Theologie in der ganzen Welt.

Entdecken Sie auch die koptischen Kirchen von Kairo

Die Komponenten der Al-Azhar Moschee

Die Al-Azhar Moschee nach der Tochter des Propheten Mohamed,  Fatimah al-Zahraa benannt. Sie wurde für die Shi'a Fatimiden-Gemeinde bestimmt und später, 988 n.Chr., wurde sie in eine Universität umgewandelt, die es zur zweitältesten Bildungseinrichtung der Welt machte. Die Universität war eines der weltweit wichtigsten Zentren des Lernens und zog Studenten aus Europa und dem gesamten islamischen Reich an. Sie begann mit 37 Gelehrten, die religiöse Lehren unterrichteten, aber heutzutage sind Lehrer in allen Fachgebieten von Fremdsprachen und Literatur aus bis zu verschiedenen Bereiche der Wissenschaft tätig. Die Universität hatte im Laufe der Zeit viel durchgemacht, da sie im Jahr 1171 n.Chr. vom ayyubidischen Herrscher fast 100 Jahre lang geschlossen wurde, als die Ägypter anfingen, sunnitische Lehren zu praktizieren und zu lehren. Im Jahr 1266 wurde sie von Mamluken Sultan Al-Zaher Baybars wiedereröffnet und die Lehren wurden durch sunnitischen Theologie ersetzt.

Geschichte der Al-Azhar Moschee

Die Al-Azhar Moschee ist als harmonische Mischung architektonischer Stile bekannt, da sie über 1000 Jahre lang umgebaut, vergrößert und umgestaltet wurde. In der Moschee wurden im Laufe ihrer langen Geschichte verschiedene Änderungen und Ergänzungen vorgenommen. Sie verfügt über fünf majestätische Minarette ( drei davon wurden in den Jahren 1340, 1469 und 1510 erbaut ) , einen großen Gebetsraum, religiöse und nichtreligiöse Schulen, und sie ist berühmt für ihren atemberaubend schönen Marmorhof. Die Moschee war das  Zentrum der französischen Opposition gegen die Französische Streitkräfte in der späten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Weil die Al-Azhar-Moschee mehr als ein Haus der Anbetung oder Bildung ist, ist sie ein Symbol für Aufklärung und Rechtschaffenheit.

Wenn Sie bereits in Kairo sind und dieses Wahrzeichen besichtigen möchten, können Sie bei einem privaten Tagesausflug mit einem deutschsprachigen fachkundigen Reiseleiter dieses Kunstwerk bestaunen.

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die geretteten nubischen Tempel am Nassersee

Die geretteten nubischen Tempel am Nassersee


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die berühmtesten antiken Tempel in Ägypten

Die berühmtesten antiken Tempel in Ägypten


Mehr