Das Neue Reich des alten Ägyptens

Das Neue Reich des alten Ägyptens


Die Pharaonen des Neuen Reich im alten Ägypten

Das Neue Königreich Ägypten, auch bekannt als Ägyptisches Reich (1570–1070 v. Chr.), ist ohne Zweifel die beliebteste Zeit in der Geschichte des Alten Ägypten, die vom 16. bis 11. Jahrhundert v. Chr. reicht. Die meisten der Gräber und Geschichten der damaligen Herrscher wie von Hatschepsut, Thuthmoses III., Amenhotep III., Echnaton und seine Frau Nefertiti, Ahmose I., Tutanchamun und Ramses II. wurden entdeckt..
Nachdem die Hyksos in der zweiten Zwischenzeit die Macht übernommen hatten, erkannten die ägyptischen Herrscher, wie wichtig es ist, starke Grenzen zu haben. In dieser Zeit arbeiteten die meisten Herrscher daran, ihr Territorium in vollem Umfang zu erweitern und ein wahres Reich zu schaffen, das von einer mächtigen Armee geschützt wurde. In dieser Ära fanden viele Kämpfe statt, in denen Hoffnung auf eine Ausdehnung ihres Reiches bestand, da diese Zeit ein hohes Maß an Reichtum und Macht erreichte. Während dieser Zeit fand mit dem  Monotheismus eine gewaltige religiöse Verschiebung statt und die Zentralbehörde fand ein Ende. Das Neue Königreich Ägypten endete mit dem Beginn der dritten Zwischenperiode und vielen zukünftigen Bedrohungen aus allen Richtungen und es folgten die Herrschaft vieler ausländischer Dynastien die Persische Dynastie vom 27. bis 30. Jahrhundert v. Chr., Alexander der Große und viele mehr.

Lesen Sie mehr über die ägyptischen Pharaonen

Fakten des Neuen Reichs

Der wahre Ruhm des Neuen Königreichs Ägypten begann im 18. Jahrhundert durch Ahmose I (1550-1525 v. Chr.), der seine Familie rächen , sein Land von den Hyksos befreien und es unter der Regierung Theben zu einem vollständigen Reich vereinigen wollte. Er arbeitete an der Wiederherstellung des gesamten ägyptischen Territoriums von Kanaan bis Nubien, richtete eine Pufferzone ein, um zukünftige Invasionen zu verhindern, und brachte das vereinte Land Ägypten auf den Weg zu einem mächtigen Prozess, um die Verwaltung des Managements neu zu organisieren, Minen und Handelsrouten einzurichten und massive Architekturprojekte zu bauen. Sein Nachfolger Amunhotep I (1526–1506 v. Chr.) führte sein Erbe fort, indem er Ägypten mit den Babylonern, den Hethitern und Mitanni, mit denen Ägypten Handels- und diplomatische Beziehungen hatte, zu einem Klub der Großmächte machte. Ihm folgte Thutmose I. (1506–1493 v. Chr.), hier erreichten  Macht und Reichtum Ägyptens ihren Höhepunkt . Dann kam Königin Hatschepsut (1479 - 1458 v. Chr.) einer der erfolgreichsten Pharaonen in der altägyptischen Geschichte. Sie war mit 20 Jahren der  am längsten regierende weibliche Pharao in Ägypten und entsandte eine Expedition in das Land Punt entsandte und machte es  zu einem Handelspartner Ägyptens. Thutmose III. (1479–1425 v. Chr.), der Napoleon des Alten Ägypten, dehnte das ägyptische Reich auf das höchste Maß an Macht und Reichtum aus und erzielte großen Erfolg. Seine Armee war sehr geschickt und mächtig, wie es die Schlacht von Megiddo zeigt.
Danach war es für alle zukünftigen Generationen von Pharaonen leicht, das Imperium zu wahrer Größe auszudehnen.

Das Neue Königreich Ägypten Kunst und Erfolge

Einer der bekanntesten Pharaonen in der 18. Dynastie oder möglicherweise auch in Altägypten ist Amenhotep IV., der zu Echnaton wurde, um seinen Gott Aten und seine schöne Frau Nefertiti zu ehren. Er war der erste Praktiker des Monotheismus (Die Anbetung des einen Gottes) und ägyptische Kunst wie Literatur, Musik, Drama und Skulptur erlebten im vierten Jahr seiner Regierungszeit ein beispielloses Niveau des Realismus. Nach seinem Tod kam sein Sohn Tutankhamen (1333–1324 v.Chr.), der wie ein Gott verehrt wurde und in einem sehr jungen Alter mit 18 Jahren starb .
Danach kam die Zeit von Ramses II. "Der Großartige" (1279-1213 v. Chr.), der an denRückeroberungen ägyptischen Territorien in der Levante arbeitete. Eine seiner berühmtesten Schlachten ist die Schlacht von Kadesh gegen die Hethiter  - der erste aufgezeichnete militärische Hinterhalt . Nach der Unterzeichnung des ersten belegten Friedensvertrages wurden alle diese Informationen im majestätischen Abu Simbel Tempel auf dessen Tempelwände geschrieben
Ramses II hatte viele Frauen und eine gewaltige Anzahl von Kindern. Eines von ihnen ist Ramses III, der für den Kampf gegen die Seeleute in der Schlacht von Djahy berühmt ist.

Die letzten Tage des Neuen Reich Ägypten

Nach der dritten Zwischenzeit endeten die glorreichen Tage des neuen Königreichs Ägypten, die Hohenpriester von Amun übernahmen die Kontrolle und schwächten die Zentralbehörde. Dies führte zum Ende der gesamten Pharao-Dynastie, als das ägyptische Imperium in der Schlacht von Pelusium im Persischen Reich fiel und eine neue Ära der Fremdherrschaft begann.

Wenn Sie einen fantastischen Urlaub verbringen möchten, in dem Sie die historischen architektonischen Stätten besuchen und die alte ägyptische Zivilisation entdecken werden , buchen Sie bei Reisen in Ägypten eine private Ägypten Rundreise oder Nilkreuzfahrt und erleben Sie die Highlights des Landes am Nil.



Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr