Der Abydos Tempel

Der Abydos Tempel


Überblick über den Abydos-Tempel
Der Abydos-Tempel ist einer der heiligsten und ältesten Orte in der Geschichte des antiken Ägypten.  “Abydos”, liegt 11 km westlich des Nils und gilt als eine der berühmtesten und wichtigsten archäologischen Plätze der Welt. Die Stätte stammt aus der Predynastischen Zeit, die als Nekropole unter dem Namen UMM El Qa'ab "Die Mutter der Töpfe", einem königlichen Friedhof der ersten  (2925-2775 v. Chr.) und der zweiten (2775-2650 v. Chr.) Dynastien, betrieben wurde.  Für das ägyptische Königshaus war es ein Pilgerzentrum für die Anbetung des Gottes „Osiris“ und ein vermeintliches Tor zur Unterwelt. Der Tempel beherbergt das Grab von Narmer, dem Gründer der ersten Dynastie, und es war das Zentrum des Osiris-Kultes. Ursprünglich war der Tempel dem Schakalgott Wepwawet geweiht, aber dieser konnte die neue Dominanz des Gottes der Unterwelt nicht übertreffen.

Entdecken Sie auch den Philae Tempel in Assuan

Die Geschichte des Abydos-Tempels

Die Hauptattraktion von Abydos ist der Tempel von Seti I (1318-1304 v. Chr.), der um 1300 v. Chr. errichtet und von seinem Sohn Ramses II. (1304-1237 v. Chr.) fertiggestellt wurde. Obwohl er im Neuen Königreich errichtet wurde, trug er eine künstlerische Wiederbelebung des Geistes des Alten Königreichs mit sich. Der Tempel markiert den Versuch von König Seti, die Ramessid-Dynastie nach den von Echnaton entstandenen Verlusten zu festigen. Viele Generationen im Altertum beschloßen, neben dem Tempel von Osiris begraben zu werden, um seine Gnaden im Jenseits zu gewinnen. Der Abydos-Tempel wurde von vielen Pharaonen des Mittleren und Neuen Reiches umgebaut und erweitert. Der Tempel ist wegen der Pseudo-Archäologietheorie „Hubschrauber-Hieroglyphen“, ziemlich berühmt .Dies sind Schnitzereien von Hieroglyphen, die auf einem Bogen gefunden wurden, und einem Hubschrauber, einem Kampfpanzer, einem U-Boot und einem Kampfflugzeug ähneln.

Die Komponenten des Abydos-Tempels
Der Abydos-Tempel ist sehr groß und birgt eine Reihe von Ruinen am Rande der Wüste. Das berühmteste Denkmal ist der Große Tempel von Seti I, der für sein einzigartiges architektonisches Design bekannt ist, da er L-förmig angelegt ist und zwei große Hypostylhallen enthält. Die sieben Heiligtümer sind dem Pharao und den wichtigsten Göttern von Ägypten Ptah, Re-Herakhte, Amun, Osiris,  Isis und Horus gewidmet . Der Tempel enthält viele Inschriften und Verzierungen von Seti und seinem Sohn Ramses II. In der Galerie  der Könige, die den Kartuschen ihrer verstorbenen Vorgänger wie Menes, Hatschepsut, Echnaton und vielen anderen ein Opfergaben bringen.  Nördlich des Tempels von Seti befindet sich das majestätische Osireion (Seti I-Kenotaph), ein Raum aus massiven Steinblöcken, in dem sich ein Hügel befand, der von einem Wassergraben umgeben war. Dieser symbolisierte den ursprünglichen Hügel, der aus dem Chaoswasser der Morgendämmerung hervorging und promotet  die  enge Verbindung zwischen dem Ka des Pharaos und Osiris.

Etwa 300 m nordöstlich des Seti-Tempels liegen die Ruinen des Tempels von Ramses II. und anderer riesiger Komplexe von der Vorgeschichte bis zur Römerzeit.

Der Tempel befindet sich in Oberägypten. Sie können ihn während Ihrer privaten Nilkreuzfahrt mit Ausflügen zu den Hauptattraktionen in Ägypten besuchen.



Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr
Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens

Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens


Mehr