Der Tempel von Dakka

Der Tempel von Dakka



Der Tempel von Dakka ist vergleichsweise jung, er wurde von dem meroitischen König Arqamani ca. 200 v.Chr. errichtet - Wie man schon dem Pylon ansieht, wurde der Tempel nicht beendet - es fehlen z.B. die letzte Glättung der Steine und die Reliefs. Geweiht war der Tempel dem Gott der Schreiber, Thot - und damit gewissermaßen der Magie und Wissenschaft.
Daß der Tempel jünger ist als z.B. die Bauten in Luxor, sieht man ihm auch an, wenn man darauf achtet. Die Inschriften wirken meist zarter, während die Personendarstellungen eher weniger ätherisch erscheinen als zu älteren Zeiten. Letzteres mag damit zusammenhängen, daß sich durch die Einführung griechischer Getreidesorten durch die Ptolemäer tatsächlich die Ernährungssituation verbessert hat, vielleicht ist es aber auch nur der geänderte Zeitgeschmack
Dem Gott Thot wurde (neben dem Ibis) der Pavian als Symboltier zugeordnet. Wildlebende Paviane sonnen sich gern, altägyptische Paviandarstellungen tun das häufig auch: der Löwe, der hier mit erhobenen Händen gegrüßt wird, trägt die Sonnenscheibe auf dem Kopf..
Der Standort des Tempels befand sich an der Grenze zwischen Nubien und Ägypten, aber zu dieser Zeit wurde die ägyptische Kultur von den Nubiern übernommen.
Es gibt zwei Heiligtümer im Tempel.
Der Tempel von Dakka ist dem in Seboua beheimateten Tempel ziemlich ähnlich, es fehlt jedoch der vordere Hof der Statuen, und sein Pylon befindet sich in nahezu perfektem Zustand. Der Pylon ist 12 Meter hoch und kann bestiegen werden. Ansonsten gibt es einen Durchgang zum Dach, mit herrlichem Blick auf die Felslandschaft und den See.
Eine zweite Struktur, Teil des Tempels, ist die Kapelle von Arkamani, die zeigt, wie der König den Göttern Opfer darbringt.
Ergänzungen erfolgten bis in die Römerzeit über 3 Jahrhunderte. Die größte Veränderung ereignete sich jedoch in der Neuzeit, als das steigende Wasser des Nassersees eine Verlagerung erzwang. Der ursprüngliche Standort lag 40 km nördlich.
Dieser Tempel liegt nur 1,5 km vom Wadi El Seboua entfernt.

Unternehmen Sie eine einzigartige Nassersee Kreuzfahrt mit Reisen in Ägypten und bewundern Sie die Tempel der alten Ägypter, die vor der Überflutung durch den Nassersee in Folge des Baus des Assuan Staudamms gerettet wurden.



Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr
Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens

Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens


Mehr