Die berühmtesten der ägyptischen Pharaonen

Die berühmtesten der ägyptischen Pharaonen


Entdecken Sie hier 21 der alten ägyptischen Pharaonen, die im antiken Königreich Ägypten herrschten, um die großartige Zivilisation Ägyptens kennenzulernen. Die Geschichte der alten ägyptischen Pharaonen reicht bis 4000 vor Chr. zurück.

König Mena ( Narmer )

König Narmer ist der Gründer der 1. Dynastie in Ägypten. Er ist der Herrscher, der die beiden Länder Ober- und Unterägyptens unter seiner Kontrolle vereinigte und sich selbst zum 1. König zweier Länder krönte. Er war einer der berühmtesten alten ägyptischen Pharaonen.
Er hat dieses großartige Ereignis auf seiner Palette dokumentiert, die sich im Ägyptischen Museum in Kairo befindet. Auf dieser berühmten Palette  können wir den Namen von Narmer auf einem kleinen Quadrat finden, der König trägt die weiße Krone erschlägt einen seiner Feinde mit einer Keule.  Auf der anderen Seite sehen wir den König, der die rote Krone trägt, was bedeutet, dass er der Herrscher von beiden Ländern wurde.

Diese Palette gilt als das erste Meisterwerk des Ägyptischen Museums, das Sie während Ihrer Ägyptenreise im 1. Stock des Museums bewundern können.

König Zoser ( Djoser )

König Djoser ist der Erbauer der ersten Pyramide in Ägypten, der Stufenpyramide in Sakkara als Teil seines Grabkomplexes während der 3. Dynastie.

Beginnen Sie Ihre Ägypten-Reisen mit einem Besuch seiner Pyramide in Sakkara und bewundern Sie seine Kalksteinstatue im 1. Stock des Ägyptischen Museums in Kairo , welche die erste lebensgroße Statue im alten Ägypten war.

König Snefru (Sneferu)

König Snefru war ein Pharao der 4. Dynastie. Er ist der Erbauer der ersten wahren Pyramide in Dahschur, die für alle Besucher geöffnet ist. Die berühmteste Pyramide ist die Rote Pyramide, in der er begraben wurde.

Lesen Sie mehr über die Rote Pyramide von Dahschur

König Khufu ( Cheops )

König Khufu ist der Sohn von König Snefru und beherrschte Ägypten mehr als 23 Jahre in der 4. Dynastie, und er ist der Erbauer der Großen Pyramide,https://www.reiseninaegypten.com/blog/die-gro-e-pyramide-von-cheops die für ihre ungewöhnliche Größe bekannt ist und der Tatsache dass die Grabkammer nicht im Zentrum der Pyramide angelegt ist sondern sich unten befindet. Sie besteht aus ungefähr 2.300.000 Steinblöcken, jeder davon wiegt ce. 2,5 Tonnen.

König Khafra ( Chephren )

König Khafre ist der Sohn von König Khufu, er folgte seinem Vater auf dem ägyptischen Thron und errichtete die zweitgrößte der Giza-Pyramiden  und die Große Sphinx.

Es gibt viele Statuen der alten ägyptischen Pharaonen im Ägyptischen Museum in Kairo. Wenn Sie diese Statuen während Ihrer Reise nach Ägypten sehen, werden Sie die Intelligenz der alten ägyptischen Zivilisation  entdecken.

König Menkaure ( Mykerinos )

König Menkaure regierte Ägypten von 2532 bis 2503 während der 4. Dynastie des alten Königreichs. Er ist der Erbauer der 3. Pyramide in Giza, er hatte nur eine Tochter, die während seiner Lebenszeit starb, und er begrub sie in einem goldenen Sarg.

König Pepi II

König Pepi II., auch Nefer Ka Ra genannt, war ein Pharao aus der 6. Dynastie während des Alten Reiches, von 2278 bis 2184 v. Chr., und er herrschte in Ägypten lange Zeit, es hiess, 94 Jahre lang.  Die erste Hälfte seiner Regierungszeit scheint mit dem Handel mit verschiedenen Orten erfolgreich gewesen zu sein. Während des letzten Teils seiner Regierungszeit nahmen die örtlichen Behörden an Macht zu und begannen, kleine Königreiche aufzubauen. Die zweite Hälfte von Pepi II. war eine Zeit der Wirtschaftskrise. Die Umstände zwangen ihn, in Oberägypten einen wirtschaftlichen Aufseher einzusetzen

König Senusret I

König Senusret I auch genannt {Kheper Ka Ra} und {Sesostres 1} Er war ein König von Ägypten, der während der 12. Dynastie im Mittleren Reich regierte. Seine Regierungszeit war eine Zeit des Friedens , es wurden bis heute keine Aufzeichnungen über Feldzüge gefunden. Senusret I. war der erste Pharao, der mit der Bewässerung des Faiyum begann, um weiteres Land für die Kultivierung zu öffnen. Außerdem baute er in Lahun eine Pyramide und einen Grabkomplex. Von ihm sind viele Statuen im 1. Stock des Ägyptischen Museums in Kairo ausgestellt, die sich in einem sehr guten Erhaltungszustand befinden.

König Ahmose I

König Ahmose I war während dieser Zeit Mitglied des königlichen Hauses Theben, sein Vater war König Sekenenra. Er ist der Gründer der 18. Dynastie, die im Neuen Reich begann. Nach der zweiten Zwischenzeit begann er die Wiedervereinigung Ägyptens. Er kämpfte in Ägypten, Palästina und Kush, als er in dieser Zeit die Kunstwerke und Waren der Hyksos- verbannen wollte, die minoischen Einfluss auf die Gestaltung der ägyptischen Formen zeigten. Ahmose I begann mit dem Bau von Projekten in Memphis und in seiner religiösen Hauptstadt. Sein Grab ist unbekannt, aber seine Mumie gehörte zum königlichen Mumienlager von Deir el-Bahri.

König Amenhotep I

König Amenhotep I. stammte  aus der 18. Dynastie während des Neuen Reiches. Er war der Sohn von Ahmose I. und setzte die Bauprojekte seines Vaters und seine militärischen Kampagnen fort. Amenhoteps I Feldzüge brachten die  Beute ein, die es dem Pharao ermöglichte, seine Bauprojekte zu finanzieren. Die Arbeiter von Deir el-Medina verehrten ihn und seine Mutter jahrhundertelang als Schutzgötter. Deir el-Medina war die Stadt, in der die Arbeiter lebten, die das Tal der Könige bauten. In dieser Zeit wurde es zur Regel, dass königliche Frauen nur einen König heiraten konnten.

König Thutmose II

König Thutmose II. war ein Herrscher der 18. Dynastie im Neuen Reich. Sein Vater war König Thutmose I und er war der Vater seines Nachfolgers König Thutmose II. König Thutmose 2. regierte nicht für eine lange Zeit. Seine Mumie, die im  königlichen Lager im Tempel der Hatschepsut gefunden wurde, weist Anzeichen von Schwäche und Krankheiten auf, die zu seinem Tod geführt haben.

König Thutmose III

König Thutmose III regierte mehr als 30 Jahre während der 18. Dynastie im  Neuen Reich in Ägypten, und er regierte. Er führte Militärkampagnen in der Levante (östliche Mittelmeerländer)  durch und eroberte den größten Teil Palästinas. Der Name und die Monumente der Hatschepsut wurden bis zum Ende der Herrschaft von Thutmose III nicht entehrt. Er baute viele Denkmäler und sammelte eine Menge Reichtum aus seinen militärischen Feldzügen. Er besaß eine große Sammlung von Statuen, die sich jetzt im Ägyptischen Museum befinden.

Königin Hatschepsut

Königin Hatschepsut war ein Pharao aus der 18. Dynastie. Sie war eine der mächtigen alten ägyptischen Pharaonen, die während des Neuen Königreichs Ägypten beherrschten, und die erste Frau, die in Ägypten regierte. Als ihr Mann (Thutmose II.) starb, war sein Sohn (Thutmose III.) noch ein kleines Kind. Sie begann ihre Herrschaft als Regentin, wurde aber Pharao. Sie behauptete, das Kind von AMON zu sein, und verwandelte sich in einen König, indem sie die Symbole des Königtums trug.
Königin Hatschepsut dehnte den ägyptischen Handel aus und beaufsichtigte ehrgeizige Bauprojekte, insbesondere den Tempel von Deir el-Bahri im Westen von Theben, den Sie während Ihrer Ägyptenreise besuchen können.

König Amenhotep II

König Amenhotep II war ein Herrscher der 18. Dynastie während des Neuen Reiches und Mitregent seines  Vaters, Thutmose III. Er vollendete die Entehrung der Monumente der Hatschepsut, um jegliche Ansprüche ihrer Familie auf das Recht auf Herrschaft zu beenden. Amenhotep II. regierte fast dreißig Jahre und seine Darstellungen zeigen ihn als Sportler.

König Amenhotep IV

König Amenhotep IV  (Akhenaton oder ECHNATON) war ein Pharao der 18. Dynastie, der Ägypten während des Neuen Reiches regierte. Er regierte weniger als zwanzig Jahre, aber mi  großem Einfluss. Echnaton kam zu einer Zeit auf den Thron, als die Priester von Amun reich und mächtig waren. In den ersten Jahren seiner Regierungszeit baute er Aton einen Tempel in Karnak.
Im fünften Jahr seiner Regierungszeit baute Akhenaten in Amarna eine neue Hauptstadt mit dem Namen Akhetaton. Sie  lag in  Menya, etwa 350 km südlich von Kairo. Er änderte seinen Namen und erklärte Aton zur einzigen Gottheit in Ägypten.
Das Militär unterstützte diesen Schritt zu Beginn seiner Regierungszeit, aber viele Menschen verehrten die alten Gottheiten immer noch im geheimen. Seine Frau Nofretete war ein wichtiger Teil seiner religiösen Rituale und Darstellungen zeigen in Amarna ihre Opferbereitschaft.

König Tutanchamun

König Tutanchamun war der jüngste ägyptische Pharao aus der 18. Dynastie der Ägypten während des Neuen Reiches regierte, und er ist heute der bekannteste Pharao. Er war der Sohn von Echnaton und wurde im Alter von neun Jahren Pharao. Im ersten Jahr seiner Regierung verließ Tutanchamun Amarna und stellte die Kulte der alten Gottheiten wieder her. Sein Regent war Horemheb, ein hochrangiger Militärbeamter.
König Tutanchamun stellte die Macht von Theben wieder her und starb nach rund zehnjähriger Herrschaft. Später strichen  Schriftgelehrte seinen Namen aus vielen Listen der Könige aus und die Menschen vergaßen seine Herrschaft. Aus diesem Grund fanden nie Grabräuber sein Grab im Tal der Könige.

Seine Schätze und seine Mumie wurden im Tal der Könige im Jahr 1920 gefunden, und Sie können die goldene Sammlung des jungen Pharao im Ägyptischen Museum in Kairo bestaunen.

König Ramses I

König Ramses I. war ein Herrscher der 19. Dynastie während des Neuen Reiches . Er war ein älterer Mann, als er Pharao wurde, da die Geburt seines Sohnes vor seinem Aufstieg stattfand. Er regierte weniger als ein Jahr und setzte seinen Sohn unmittelbar nach der Thronbesteigung  als Erben ein.

König Seti I-Sethos I

König Seti I  war der Sohn von Ramses I, Teil der 19. Dynastie, und ein Herrscher des Neuen Reiches. Er restaurierte die traditionellen Tempel und öffnete alte Minen. Um Geld für seine Bauprojekte zu sammeln, führte König Seti I militärische Kampagnen durch. Die genaue Länge seiner Regentschaft beträgt etwa elf Jahre, und führt uns zur Regierung des großen Königs Ramses II,  seines Sohnes und Nachfolgers.

König Ramses II

Ramses II. war während des Neuen Reiches der größte Pharao der 19. Dynastie und einer der mächtigsten alten Pharaonen Ägyptens überhaupt. Er hatte eine Zeit der Mitverantwortung bei seinem Vater Seti I  und führteverschiedene militärische Kampagnen. Die Darstellungen von Ramses II. umfassen oft seine zahlreichen Kinder, um seine Dynastie zu zeigen.

Er regierte 67 Jahre und baute für seine Kinder im Tal der Könige ein riesiges Grab.
Ramses II erklärte sich vor dem zehnten Jahr seiner Regierungszeit zum Gott und überlebte seine zwölf ältesten Söhne. Seine Mumie, die sich jetzt im  Ägyptischen Museums befindet, ist in gutem Zustand.

Entdecken Sie die Mumie von Ramses II und machen Sie Ihren Aufenthalt in Ägypten besonders spannend.

König Merenptah

König Merenptah war der dreizehnte Sohn von Ramses II. und regierte während der 19. Dynastie des Neuen Reiches. Er führte Feldzüge in Palästina durch und seine Stele enthält die erste schriftliche Erwähnung Israels. Nachdem er eine libysche Invasion besiegt hatte, hatte er eine friedliche Regierungszeit und errichtete Tempel. Merneptah muss schon älter gewesen sein, als seine Herrschaft begann, weil sie nur neun Jahre dauerte.

König Ramses III

König Ramses III. war ein Herrscher aus der 20. Dynastie des Neuen Reiches, und die Aufzeichnungen zeigen, dass er kein Verwandter des vorherigen Ramses war. Nach Twosrets Tod gab es eine Periode der Gesetzlosigkeit, die Sethnakht, der Vater von Ramses III., beendete. Er musste verschiedene Eindringlinge bekämpfen, die versuchten, den inneren Aufruhr Ägyptens zu nutzen. Er baute einen Totentempel in der thebanischen Nekropole und verschiedene andere Gebäude.
Ramses III  organisierte die Tempelverwaltung und die Landzuteilung neu. Am Ende der einunddreißigjährigen Regierungszeit von Ramses III gehörte  ein Drittel des Ackerlandes zu den Tempeln.
Dies führte zu Nahrungsmittelknappheit und zu einem der ersten verzeichneten Streiks der Arbeiter in Deir el-Medina und verursachte auch eine Schwächung der Macht des Pharaos und der Zentralregierung.

Die erwähnten Könige waren die berühmtesten und wichtigsten Pharaonen,  die die ägyptische Geschichte und Zivilisation stark beeinflussten.

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass die Weitergabe  des Königtums in der Regel von Vater zu Sohn erfolgte, aber die Rolle von Müttern und Königinnen war ebenso wichtig, da der Nachfolger ein Sohn des Königs von der obersten königlichen Frau war. In der ägyptischen Geschichte ist die Rolle der Königin als Mutter des Königs ein Symbol für die Schaffung und Wiedergeburt der Macht.

Erfahren Sie mehr über diese pharaonische Zivilisation und besuchen Sie bei einer privaten Ägypten Rundreise oder bei einer Nilkreuzfahrt die atemberaubenden Ruinen, wie den Karnak-Tempel, den  Hatschepsut-Tempel und Luxor Tempel sowie das Tal der Könige und entdecken Sie die Geheimnisse und Schätze der antiken Pharaonen.



Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr
Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens

Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens


Mehr