Die Schlacht von Megiddo

Die Schlacht von Megiddo


Die Schlacht von Megiddo ist die erste Schlacht, die in der Antike ausführlich dokumentiert wurde, da der oberste Militärschreiber „Tjaneni“ alle Aufzeichnungen der Schlacht in Hieroglyphen auf dem Tempel von Amuun-Re in Karnak, Theben schrieb. Hinzu kommen weitere Inschriften und Biografien von hohen Beamten, die das Treffen bei Megiddo um den 25. April 1457 v. Chr. zur ersten gut dokumentierten Schlacht der Geschichte machen.

Im 22. Regierungsjahr Thutmosis III führte der ägyptische Pharao seine Armee dazu, eine vom König von Kadesch (der antiken Stadt im Nahen Osten) geführte Revolte abzuwehren.

König Thutmosis III. war zwar offiziell zum Pharao gekrönt, aber nur Mitregent seiner mächtigen Stiefmutter Hatschepsut. Nach deren Tod übernahm den Thron vollständig . Hatschepsut war in der Lage war, ein prosperierendes Land und eine sehr mächtige, gut ausgebildete, organisierte Armee zu errichten und an ihn weiterzugeben, als sie starb.

Nach ihrem Tod rebellierten die Könige von Megiddo und Kadesch gegen ihn, da sie glaubten, er sei unwürdig und schwach. Der erste Feldzug von König Thutmosis war gegen die Koalition zwischen den Kanaaniten von Megiddo, den Syrern von Kadesch und anderen Städten, die an diesem Aufstand teilgenommen haben, die sich außerhalb der Stadt Megiddo versammelten, die eine wichtige Festung und entlang einer wichtigen Handels- und Militärroute war. Er versammelte eine Armee von ca. 10.000 bis 20.000 Mann, bestehend aus Wagenlenkern und Infanterie. Die Armee stellte eine Basis in der Nähe der feindlichen Streitkräfte auf, dann führte er sie durch den gefährlichen Weg zur Basis des Feindes. Die Armee des Feindes, die aus der gleichen Anzahl von Truppen und Waffen bestand geriet in Panik, da die Armee des Pharaos sehr fortschrittliche Waffen besaß und floh. Die ägyptische Armee jagte den fliehenden Feinden nach und schlug sie nieder, der verbleibende Teil der Feinde nahm Schutz in der Stadt Megiddo. Die Schlacht wurde innerhalb weniger Augenblicke zu einer Belagerung, als die ägyptische Armee um die ganze Stadt eine eigene Verteidigungsmauer errichtete. Die Belagerung dauerte sieben Monate, bevor die besiegten Anführer der Stadt wegen Lebensmittelknappheit kapitulierten. 

Die Ägypter erbeuteten: 340 Gefangene, 2041 Pferde, 191 Fohlen, 6 Hengste, einige Jungpferde, 2 Streitwagen mit Goldbeschlag, 922 weitere Streitwagen, 1 Panzerhemd aus Bronze, 200 Panzerhemden aus Leder, 502 Bogen, 7 Zeltstangen mit Silberbeschlag aus Meria-Holz des Königs von Kadesch, 1.929 Stück Rindvieh, 2.000 Ziegen, 20.500 Schafe und 207.300 Sack Weizen des Tales Jesdraelon 

Sein Sieg gab dem König die Kontrolle über die Nordfront seines Königreichs, wo er Feldzüge in andere Länder starten und das Königreich erweitern konnte. Die Kinder der besiegten Führer, die Kronprinzen,  wurden nach Ägypten gebracht, in einer ägyptischen Schule erzogen, und wenn sie volljährig wurden, konnten sie mit der Erlaubnis des ägyptischen Pharaos wieder in ihr Land zurückkehren mit der Bedingung, ihm weiterhin zu dienen. Sein Sieg über diese Koalition und sein wachsender unglaublichen Ruhm begründeten den Erfolg all seiner zukünftigen Kampagnen und seinen Ruf in den Geschichtsbüchern.

Lassen Sie Ihren Traum wahr werden und entdecken Sie die ägyptische Mythologie, die Schlachten, die Zivilisation, die Geschichte und vieles mehr, indem Sie die majestätischen Tempel und archäologischen Stätten Ägyptens besuchen. Erleben Sie Ihren Traumurlaub in Ägypten mit einer individuellen Ägypten Rundreise oder auf einer luxuriösen Nilkreuzfahrt mit Reisen in Ägypten.

Die alten ägyptischen Götter

Die alten ägyptischen Götter


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr
Die islamischen Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die islamischen Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr