Die Schlacht von Pelusium

Die Schlacht von Pelusium


Das Ende der ägyptischen Eroberungen

Die Schlacht von Pelusium war zwischen dem alten Ägypten Reich, geführt von Pharao Psametik III; (526-525 v. Chr.) und dem Achämenidenreich (dem ersten persischen Reich), angeführt von Kambyses II (525-522 v. Chr.) und spielte eine wichtige Rolle in der Gestaltung der Zukunft des Königreichs da der Thron der Pharaonen zu Kambyses II. von Persien verlegt wurde. Diese Schlacht wurde von der persischen Armee gewonnen, wobei sie die Kenntnisse der ägyptischen Kultur und eine sehr ungewöhnliche Strategie verwendeten, da sie Katzen als Geiseln benutzten. Die Schlacht von Pelusium begann aufgrund der etwas dummen und erschwerenden Handlungen von Pharaoh Amasis II, dem Vater von Psametik III. Als König Kambyses die Tochter von Amasis um Heirat bat, wollte dieser seine Tochter nicht an einen Perser verlieren. Stattdessen sandte er ein anderes Mädchen namens "Nitetis", um ihren Platz als seine Tochter und die zukünftige Frau von Kambyses einzunehmen. Als diese vor Kambyses stand erklärte sie Asamis Boshaftigkeit und List, und Kambyses gelobte, diese Beleidigung zu rächen .Zweitens führte seine Verbitterung gegenüber "Phanes of Halicarnassus" (einem weisen Rat, Söldner und Taktiker) aus unbekanntem Grund dazu, dass "Phanes" zu seinem schlimmsten Feind wurde, und dieser nach Persien flüchtete und die Armee des Königs bei ihrer Eroberung in jeder Hinsicht unterstützte. Mit seiner Strategie und Taktik war er der wahre Vordenker bei der Niederlage Ägyptens, da er König Kambyses in dieser Zeit von den ägyptischen Religionen erzählte und der diese wichtigen Informationen im Krieg verwendete.

Drittens, seine Gewohnheit, einen Feind zu gewinnen und eine schlechte Beziehung zu seinen Nachbarn wie dem König von Arabien aufzubauen, der der Armee von
Kambyses sichere Durchfahrt gewährte und ihn mit Truppen versorgte, die die Zerstörung des ägyptischen Reiches ermöglichten.

Amasis starb sechs Monate, bevor Kambyses Ägypten erreichte. Sein Sohn Psamtik, der hoffte, sein Land zu retten, war vollständig von seiner Armee und seiner begrenzten militärischen Erfahrung abhängig, da alle ägyptischen Alliiertenwie die griechischen Streitkräfte, die große Flotte von Polycrates von Samos und der bekannteste taktische Berater Ägyptens, Phanes von Halikarnassos, zur Seite der Perser wechselten.

Die Schlacht von Pelusium war eine äußerst besondere Schlacht, da es eine frühe Form der psychologischen Kriegsführung war, wie Herodot (ein griechischer Historiker) erzählt. Die Perser hatten eine geniale Taktik, um ihren religiösen Glauben gegen die Ägypter einzusetzen, sie stellten Katzen vor ihre Truppen , als sie angriffen. Die Ägypter trauten sich nicht, einen Pfeil zu schießen oder in irgendeiner Form zu attackieren, damit sie die Katzen verletzen würden . Diese Strategie basierte auf der Idee, dass der alte Ägypter die Göttin Bastet (die Katzengöttin der Schönheit, des Schutzes, des Zuhauses, der Fruchtbarkeit) anbetete. In dieser Zeit war Bastet die mächtigste verehrte Göttin in Ägypten, und deswegen waren Katzen geschützt und hoch angesehen - für die Tötung einer Katze drohte die Todesstrafe und die absolute Verdammnis im Leben nach dem Tod .So verloren die Ögypter die Stadt Pelusium und sie verloren fünfzigtausend Männer, während die Perser nur siebentausend Männer als Verlust hatten, die aber noch lebten, und von den Ägyptern in die Stadt Memphis gedrängt wurden. Cambyses brachte seine Truppen nach Memphis und konnte die verbliebene Armee besiegen, wodurch Psamtik die Stadt aufgab und unter der Aufsicht des persischen Kaisers lebte. Später wurde er jedoch hingerichtet, als er einen Aufstand gegen das Perserreich versuchte.

Die Perser würden Ägypten als autonome Nation nach der persischen Herrschaft während der 27. und 31. Dynastie für etwa zweihundert Jahre regieren, bis die Armeen Alexander des Großen 331. V. Chr eintrafen und das Land bis zur Annektierung durch Rom im Jahre 30. V Chr. beherrschten.

Ägypten “Die Wiege der menschlichen Zivilisation” ist reich an Geschichte, Kultur und Mythologie, so dass Sie Ihren Traum wahr werden lassen können, indem Sie Ihre Augen auf die alten Tempel und Gräber in Kairo, Luxor, Assuan und in ganz Ägypten richten. Wir bieten Ihnen gut organisierte private Nilkreuzfahrten - die beste Weise um Ägypten zu genießen.

Die alten ägyptischen Götter

Die alten ägyptischen Götter


Mehr
Die islamischen Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die islamischen Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die wichtigsten Pharaonen und Herrscher Ägyptens

Die wichtigsten Pharaonen und Herrscher Ägyptens


Mehr
Koptische Klöster in Ägypten

Koptische Klöster in Ägypten


Mehr