König Echnaton

König Echnaton


Wer war König Echnaton?

König Echnaton war einer der Könige der 18. Dynastie, der das antike Ägypten beherrschte (von 1353 v. Chr. bis 1336 v. Chr.). Sein Name bedeutet "Der dem Aton wohlgefällig ist" oder auch "Strahl des Aton". Er ist auch als Amenophis IV., Akhenaten, Ikhnaton und Khuenaten bekannt. Er regierte Ägypten nach dem Tod seines Vaters , Pharao Amenophis III am Ende dessen 38-jährigen Regierungszeit. Er war der zweite Sohn von Amenophis III und seiner Frau Königin Tiyee. Echnaton war nicht vorbereitet , Nachfolger zu werden bereit, bis zum Tod seines älteren Bruders Thutmose.
Echnaton regierte das Land ungefähr 20 Jahre lang und versuchte, das polytheistische System zu vereinen, das in der Zeit des Alten Reiches und sogar danach zur Verehrung eines einzigen Gottes in ganz Ägypten verbreitet war: des Sonnengottes Aten.
Echnaton verlegte die damalige ägyptische Traditionshauptstadt von Theben in seine neue Stadt Akhet Aten, die sich heute in der Nähe der Stadt El Minya befindet.
Der neue König war sehr beschäftigt mit den religiösen Reformen, die er initiieren wollte und er vernachlässigte die Beziehungen zu seinen Nachbarländern und die Verwaltung seines Reiches, das sich von Nubien im Süden bis nach Syrien im Osten erstreckte.

Die Regierungszeit von Echnaton und seine religiösen Reformen
 

1380 starb Amenophis III., der damalige ägyptische König, nach einer langen Zeit des Wohlstands und der Größe, und sein Sohn Echnaton wurde sein Nachfolger. Niemand wusste zu der Zeit, dass der neue König ein wichtiger historischer Charakter sein würde. Aufgrund einer Statue, die in Tell El Amarna gefunden wurde, wo sich die neue Hauptstadt von Echnaton befand, konnten wir feststellen, dass König Echnaton im Gegensatz zu vielen Königen und Pharaonen des alten Ägyptens, die normalerweise stark und kräftig waren, extrem dünn war .
 
Echnaton war ein sensibler Mensch und ein Dichter, der viel zu einem neuen Literaturstil beigetragen hatte, der in seiner Regierungszeit geschaffen wurde. In den ersten Jahren seiner Regierungszeit lehnte sich Echnaton gegen die Rituale des Kultes des Gottes Amun in Theben auf. Echnaton war angewidert über die sogenannte Magie, die von den Priestern von Amun praktiziert wurde die er unethisch fand.
 
Die Priester von Amun benutzten die Prophezeiungen von Amun als Werkzeug, um das Volk im Namen der Götter unter Druck zu setzen und politische und administrative Korruption zu verbreiten, die das Land im Würgegriff hatte. Echnaton war mutig genug, seinem Volk mitzuteilen, dass alle Rituale, die in den Tempeln von Amun durchgeführt wurden, und alle Statuen, die sein Volk lange Zeit verehrte, korrupt und dekadent waren
 
Der neue König erklärte, dass es nur einen Gott gab, Aten, den Gott der Sonne. Echnaton predigte, genau wie Akbar 30 Jahrhunderte später in Indien, dass es auf der Erde keine Göttlichkeit gibt und sie sich in der Sonne befindet, der einzigen Lichtquelle über unserem Planeten. Zu diesem Zeitpunkt änderte Echnaton seinen Namen von Amenophis VI. In Echnaton, "der zufriedene Anbeter des Gottes Aten", und er schuf einige Hymnen, die während der Anbetung des Gottes Aten vorgetragen werden sollten.
Seine Hauptgemahlin (Große königliche Gemahlin) war Nefertiti, Nofretete. Echnaton und Nefertiti hatten insgesamt sechs Töchter:
Meritaton, Maketaton, Anchesenpaaton, Neferneferuaton tascherit, Neferneferure und Setepenre. Über gemeinsame Söhne der Beiden ist nichts bekannt  Sie waren das erste Königspaar, das sein Privatleben in der Öffentlichkeit abbilden ließ, wovon zahlreiche intime Familienszenen mit den Töchtern zeugen. Die gesamte Königsfamilie wird auf diesen Darstellungen stets durch die Strahlen der Sonnenscheibe des Aton beschützt.

Die von Echnaton geführten neuen religiösen Reformen spiegelten sich im Lebensstil wider und nicht in den religiösen Überzeugungen der alten Ägypter, die von vielen Sektoren, insbesondere den Priestern der Tempel von Amun und der Königsfamilie, heftig beanstandet wurden .Das war der Grund, warum sie so hart gekämpft haben, um die Bedingungen zurückzuerhalten, die Echnaton geändert hatte, und als kurz nach seinem Tod König Tut, sein Sohn, König von Ägypten wurde, wurde er Tutanchamun genannt oder "der wahre Anbeter des Gottes Amun" und die Priester von Amun erlangten ihre Macht und Bedeutung zurück und schoben Echnatons Reformen beiseite. Echnaton starb 1336 v. Chr. in seiner neuen Stadt. Nach seinem Tod wurde die Stadt geräumt, die Menschen verließen sie und kehrten zu Theben und zu Amun zurück. (Die Reichsverwaltung wurde unter Tutanchamun vollständig nach Memphis überführt, während Theben nur noch Sitz der königlichen Residenz blieb).

Ägypten hat eine großartige Zivilisation und ein ideales Umfeld für Entdeckungen, das es zu einem der berühmtesten Tourismusländer der Welt macht.

Bei einer individuellen Ägypten Rundreise oder Luxus Nilkreuzfahrt können Sie die Schönheit und Größe dieses Landes erkunden und bestaunen.



Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr
Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens

Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens


Mehr