Überblick Kairo

Überblick Kairo


Die Stadt Kairo, arabisch Al-Qahirah (Die Starke oder Die Eroberin), liegt in Nordägypten, 120 km westlich des Golfs von Suez und des Suezkanals, 165 km südlich des Mittelmeers. Sie liegt an beiden Ufern des Nils in der Nähe des Nil-Deltas und hat eine Fläche von etwa 528 Quadratkilometern. Im Laufe der Geschichte gab es immer eine Hauptstadt für Ägypten, aber das heutige Kairo wurde 969 n. Chr. von der Fatimiden-Dynastie gegründet, wo es zum Zentrum des politischen und kulturellen Lebens der Region wurde. Die Stadt wurde als "Stadt der tausend Minarette" wegen der  zahlreichen Moscheen, Burgen und Kirchen sowie die zweitälteste Hochschule der Welt, die Al-Azhar-Universität und das Hauptquartier der Arabischen Liga bekannt. Im Herzen von Kairo erklingt die Freiheit des Tahrir-Platzes und hier findet man das faszinierende  Ägyptische Museum, das viele Artefakte und Monimente  aus der 26. Dynastie beherbergt. Die Stadt ist das Hauptquartier der Regierung und der Kern aller Bereiche der finanziellen und politischen Kontrolle. Sie beherbergt auch das größte Massenmedienzentrum und die Produktion von Film und Musik im Nahen Osten, viele Kulturzentren, Museen, künstlerische Institute, Sportvereine und Universitäten.
Das Klima ist recht unterschiedlich, da es 8 Monate Sommer und 4 Monate Winter gibt. Deshalb ist die beste Reisezeit von November bis April um Kairo zu besichtigen.. Die Stadt ist die Heimat von 20 Millionen Einwohnern, die eine sehr geschäftige Umgebung bieten.

Lesen Sie auch über die zweitgrößte Stadt Ägyptens, Alexandria

Was bietet Kairo?

Die Stadt ist am berühmtesten für den weltbekannten  Gizeh-Pyramiden-Komplex, in dem eines der Sieben Weltwunder,  die große Pyramide von König Cheops, die älteste und größte Statue der Welt, die Sphinx, und das Haus der Mumifizierung,  der Tal Tempel untergebracht sind. Die Lage der Stadt hat viele wichtige Ereignisse miterlebt, da 24 km von Kairo die alte Hauptstadt Ägyptens Memphis  während des Neuen Königreichs (2686-2181 v. Chr.) liegt. In der Stadt wurde vor 2000 Jahren die Festung Babylon angelegt, In der Stadt wurde vor 2000 Jahren die Festung von Babylon angelegt, die im späten 4. Jahrhundert nach Christus zum Zentrum der orthodoxen Gemeinschaft wurde. Viele Kirchen wurden auf dem Weg gebaut, den die heilige Familie durch Kairo nahm, wie die berühmte Hängende Kirche.
Die wahre Geschichte der Stadt begann im Jahr 641 v. Chr., als Amr ibn Al-as Ägypten eroberte und die neue islamische Hauptstadt Al-Fustat nördlich der alten Festung Babylon errichtete. Von diesem Punkt an fand in der Stadt eine Reihe spektakulärer unsterblicher Konstruktionen statt, wie der Bau der Ibn Tulun Moschee im Jahr 878 v. Chr. Im Jahre 970, während der Herrschaft der Fatimiden-Dynastie, gründete ein General namens Jawhar eine neue Stadt mit dem Namen Al Qahirah (Kairo), die nach der Zerstörung der Stadt Fustat im Jahr 1168 während einer Schlacht gegen die Kreuzfahrer die offizielle Hauptstadt Ägyptens wurde. Im 11. Jahrhundert war Ägypten unter der Herrschaft von Salah El-din, der die Stadt in eine imperiale Metropole verwandelte und die mächtige Zitadelle von Kairo errichtete. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts versuchte ein Mann mit dem Namen Muhammed Ali die Schönheit Ägyptens in alter Pracht zurückzugewinnen. Er baute die Mohamed Ali Moschee, die zu den schönsten Monumenten Kairos zählt.

Besuchen Sie Kairo, die Stadt die niemals schläft und bewundern Sie die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der größten Stadt Afrikas im Rahmen Ihrer Ägypten Rundreise oder auf einem privaten Tagesausflug.



Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr
Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens

Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens


Mehr