Die Kolosse von Memnon

Die Kolosse von Memnon


Die Kolosse von Memnon sind zwei massive monumentale Steinstatuen des Pharaos Amenhotep III (1386-1353 v. Chr.) aus der 18. Dynastie des antiken Ägypten. Sie zeigen den sitzenden König auf einem Thron, der mit Bildern seiner Mutter, seiner Frau, des Gottes Hapy und anderer symbolischer Gravuren verziert ist. Sie bestehen aus Quarzitsteinen, die seit 1350 v. Chr. bei el-Gabal el-Ahmar abgebaut wurden. Sie wurden als Wächter für Amenhoteps Totentempel Komplex gebaut. Dieser große Komplex wurde durch Erdbeben und Überschwemmungen zerstört.

Die Beschreibung der Kolosse von Memnon

Sie sind 18 Meter hoch und wiegen jeweils 720 Tonnen. Sie sind aus einzelnen Sandsteinblöcken geschnitzt. Es handelt sich um zwei sitzende Königsstatuen auf einem verzierten Thron, den Pharao darstellend,  der den königlichen Kopfschmuck der Nemes trägt und von der göttlichen Kobra geschützt wird. Die Hände des Königs ruhen auf seinen Knien und er richtet sein Gesicht nach Osten zum Nil hin. Im vorderen Teil der Statuen befinden sich zwei kleine Figuren, die seine Frau Tiye und Mutter Mutemwiy darstellen. Die beiden Statuen sind leise leicht beschädigt, aber sie bleiben Symbole für die erstaunliche ägyptische Zivilisation und Kultur.

Die Lage der Kolosse von Memnon

Sie befinden sich westlich der ägyptischen Stadt Luxor in der Theben Nekropole ,etwa einen halben Kilometer östlich der Antiquitäteninspektion an der Hauptstraße, die zum Denkmalbereich des

Amenhotep III und der Ruhm Ägyptens

Der Pharao Amenhotep III. lebte in der Zeit des Neuen Reiches von 1570 bis 1069 v. Chr. in dem Ägypten ein Land mit internationaler Macht und Reichtum wurde. Sein Vater hat ihm ein stabiles Reich hinterlassen, als er erst zwölf Jahre alt war. Er heiratete Tiye, die den Titel “Grosse Königliche Frau”. erhielt. Dieser Titel wurde nicht einmal Amenhoteps Mutter gegeben, was die Größe von Pharao Amenhotep und seiner Frau Tiye als verheiratetes Paar widerspiegelt. Er hatte eine großartige Vision von diesem Land, die durch die 250 Gebäude, Tempel, Stelen und Statuen, die er während seiner Regierungszeit errichtete, bezeugt wird. Einer seiner faszinierenden Paläste ist der Palast in Malkata, der am Westufer des Nils in der Nähe von Theben liegt. Dieser erstaunliche Ort enthält viele Räume, einen Festsaal, Gärten, viele Bibliotheken, Küchen, Versammlungsräume und den Amun-Tempel.

Lesen Sie mehr über die Religion der alten Ägypter

Der Große Totenkomplex
Der von Amenhotep III. errichtete Totenkomplex war das größte Gebäude, das jemals in Ägypten gebaut wurde. Es war noch inspirierender als der Karnak-Tempel. Es umfasste zahlreiche Räume, Hallen und Plateaus, die die Vision des Schilffeldes, des ägyptischen Paradieses, widerspiegelten. Heute ist sehr wenig vom Amenhotep-Tempel übrig. Nach den verheerenden Erdbeben und Überschwemmungen in Ägypten verfiel er. Memnons Kolosse symbolisieren die Herrschaft des Königs über Ägypten. Die drei Figuren in den Statuen, Amenhotep III., seine Frau Tiye und seine Mutter Mutemwiya, sind allesamt Symbole der Wiedergeburt. Sie haben allen Naturkatastrophen, denen sie ausgesetzt waren, standgehalten.

Die griechische Mythologie über die Memnon-Kolosse

Nach der großen griechischen Mythologie wurde Memnon, der sterbliche Sohn von Eos, der Göttin der Morgenröte, von Achilles getötet. Man glaubte auch, dass die beiden Statuen singende Statuen waren,  wahrscheinlich weil ein Erdbeben den oberen Teil von ihnen beschädigte, was jede Früh im Morgengrauen Lärm von den Statuen verursache. Es wurden viele Theorien über das Rätsel des Klanges der beiden Statuen erstellt, und bis heute bleibt es eine verwirrende und geheimnisvolle Angelegenheit.

Wer ist Memnon?

Memnon war ein Held des trojanischen Krieges. Er war auch der äthiopische König, der seine Armeen von Afrika in Richtung Asien führte, um die belagerte Stadt zu verteidigen. Am Ende wurde er von Achilles getötet. Die beiden Statuen beziehen sich im Allgemeinen auf die gesamte thebanische Nekropole als „Memnonium“; Der Name ist seit mehr als 2000 Jahren bekannt.
Sie sehen bei den Memnon Kolossen
• Zwillingsstatuen, die Amenhotep in sitzender Position zeigen.
• Zwei kleinere Figuren, die Tiye, Amenhoteps Frau, und  Mutemwiya, Amenhoteps Mutter, darstellen.

Während Ihres Aufenthalts in Luxor und im Rahmen Ihrer Nilkreuzfahrt müssen Sie unbedingt die bemerkenswerten Memnon-Kolosse besuchen, um die Größe der alten Ägypter zu bestaunen.



Ägypten - Reisetipps und Informationen

Ägypten - Reisetipps und Informationen


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr