Osiris, der Gott der Unterwelt

Osiris, der Gott der Unterwelt


Osiris (übersetzt etwa: "Sitz des Auges", Fruchtbarkeit) ist einer der frühen Götter der Schöpfung, der Urenkel von Ra, eine der wichtigsten Gottheiten Ägyptens. Er war der Gott der Fruchtbarkeit und wuchs in Ruhm, Popularität und Einfluss aufgrund des Osiris-Mythos. Nach dem Mythos war Osiris ein König von Ägypten, der von seinem Bruder Seth ermordet und zerstückelt wurde. Seine Frau Isis setzte seinen Körper wieder zusammen und ließ ihn auferstehen, damit sie einen Sohn, den Gott Horus, empfangen konnten. Er stieg  dann in die Unterwelt herab und wurde Herr der Toten.

Er symbolisierte auch Tod, Auferstehung und den Zyklus der Nilfluten. Im Jenseits ist er Richter in der Halle der Wahrheit, der die Seelen der Toten gegen eine weiße Feder der Göttin Maat "Göttin der Wahrheit und Gerechtigkeit" wiegt.
Er ist als Mumie, immer in stehender oder steif aufrecht sitzender Haltung mit Krummstab (Symbol des guten Hirten) und Dreschflegel (Symbol der Fruchtbarkeit)  dargestellt.

Entdecken Sie die Mythen und Geschichten Ägyptens bei einer Nilkreuzfahrt oder Ägypten Rundreise und lassen Sie sich von den uralten Geheimnissen dieses faszinierenden Landes verzaubern!



Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr
Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens

Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens


Mehr