Salah El Din

Salah El Din


Salah al-Din oder Saladin, was "Die Gerechtigkeit des Glaubens" (1137 n. Chr. - 1193 n. Chr.) bedeutet, war der erste Herrscher und Sultan von Ägypten und Syrien, er ist auch der Gründer der Ayyubiden-Dynastie, die Ägypten und Syrien von 1169 an bis 1250 n.Chr.  beherrschte .Er gilt als einer der „größten Helden des Islam“, da er viele militärische Kampagnen gegen die Kreuzfahrer führte und er ist auch der Grund dass die ägyptische Flagge einen Adler in der Mitte trägt, um seinen Mut zu representieren. Eine der größten Errungenschaften Saladins war der Sieg über die Kreuzfahrer während der Schlacht von Hattin im Jahre 1187, die zur Einnahme der Stadt Jerusalem und anderer Städte im nahen Osten führte.

Saladins Erfolge

Er wurde als Salah al-Din Yusuf Ibn Ayyub in einer kurdisch-muslimischen Familie im Jahre 1137 n. Chr. n einer Kleinstadt von Tikrit in Syrien geboren. Ihm wurde beigebracht, Krieger und Stratege zu werden. Er diente als Offizier in den Armeen des Abbasiden-Kalifats von Syrien. Im Jahr 1169 folgte er seinem Vater als Vizier des Abbasidischen Kalifats. Nach dem Sturz der Fatimiden-Dynastie im Jahr 1171 wurde er zum Sultan von Ägypten. Als er Ägypten unter seine Kontrolle brachte, arbeitete er am Bau einer Mauer, die sich um Al-Qahira (Kairo) erstreckt. Im Jahr 1174 begann er sein Reich auszubauen und in zwölf Jahren konnte er Damaskus, Alleppo und den Irak erobern. Er konnte alle Muslime aus der ganzen arabischen Welt vereinen und sie auf den Dschihad und einen Gegenkreuzzug gegen die Christen vorbereiten. Er konnte die Stadt Jerusalem im Jahre 1187 nach einem drei Monate dauernden brutalen Kampf mit den Kreuzfahrern übernehmen. Und als König Richard  Löwenherz 1189 seine Truppen versammelte, um Jerusalem zurückzuerobern, jedoch nicht in der Lage war, Saladins Verteidigung zu brechen, mussten sich Richard und die Kreuzfahrer stattdessen mit Saladin auf einen Vertrag einigen, der einen sicheren Durchgang und Zugang für die christlichen Pilger zu den heiligen Stätten gewährteö

Lesen Sie mehr über die berühmte Zitadelle des Saladin in Kairo

Saladins Vermächtnis

Im Jahr 1193 starb Salah El-Din und wurde in seinem Mausoleum in Damaskus in Syrien bestattet. Sein Erbe blieb jedoch erhalten, da er in der arabischen und islamischen Geschichte als Symbol für Tapferkeit und Widerstand betrachtet wurde. Und obwohl er in ganz Europa als Feind galt, wurde er als Symbol für Adel, Ehre und Ritterlichkeit bewundert, denn als er Jerusalem einnahm und die  Kreuzfahrer besiegte, verschonte er das Leben der christlichen Bevölkerung und gab der Christenheit sicheren Durchzug , anders als der erste Kreuzzug der Christen , der die ganze Stadt abschlachtete. Er schickte sogar seinen persönlichen Arzt zu König Richard, der im Kampf verwundet wurde. In der Kunst des Mittelalters wurde er als großer König und als heroische Figur gezeigt.

In Ägypten ist Salah El-Din vor allem für den Bau der Zitadelle von Kairo berühmt, die eine unglaubliche Anzahl majestätischer Moscheen und wunderschöner Konstruktionen beherbergt, die Sie während Ihrer privaten Ägypten Rundreise oder bei einem privaten Tagesausflug in Kairo erleben können.



Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr
Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens

Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens


Mehr