Die Pyramiden von Gizeh

Die Pyramiden von Gizeh


Es gibt kein anderes Monument auf der Erde, das die wahre Definition des Wortes Ruhm widerspiegeln kann, als der majestätische Pyramidenkomplex von Gizeh, welcher im Alten Königreich Ägypten errichtet wurde. Der Komplex enthält das letzte Denkmal der sieben Weltwunder der Antike, die Große Pyramide von Gizeh, neben zwei anderen Pyramiden, die auf ihre einzigartige Weise beeindrucken und das Niveau politischer und wirtschaftlicher Stabilität darstellen. Der Komplex ist eines der letzten prähistorischen Monumente der Welt , die im Alten Königreich Ägypten (2686 - 2181 v. Chr.) während der 4. Dynastie (2613 - 2493 v. Chr.) vor über 4000 Jahren gebaut wurde und immer noch die Herzen und Seelen derjenigen erobern kann der sie sieht  Er enthält drei gewaltige Pyramiden von Khufu, Khafra und Menkaure, die den Test der Zeit bestehen und ihre Namen und ihr Erbe im Laufe der Jahrhunderte verewigen wollten. Jeder Pharao baute eine Pyramide als seine letzte Ruhestätte und um seiner Seele zu helfen, in den Himmel aufzusteigen. Neben den Pyramiden befindet sich der Taltempel, in dem die Könige und Königinnen mumifiziert wurden und bereit waren, zur anderen Seite überzugehen. Der Komplex befindet sich in der westlichen Wüste 9 km westlich des Nils, 13 km südwestlich des Stadtzentrums von Kairo und wird von dem Wächter Ägyptens,  der Großen Sphinx, geschützt.

Lesen Sie mehr über den Bau der Pyramiden

Die große Pyramide von König Cheops
Das letzte verbliebene Wunder der Antike ist die Große Pyramide, die zwischen 2580 v. Chr. und 2560 v. Chr. für König Cheops im Alten Königreich erbaut wurde, was 20 Jahre dauerte. Bis zum Bau der Lincoln Cathedral im Jahr 1311 war sie mehr als 3.800 Jahren das höchste Bauwerk der Welt mit einer Höhe von 147 m. Sie wurde mit 2,3 Millionen Kalksteinblöcken, wobei ein Block  je 2,5 Tonnen wog, von  ca. 100.000 Arbeitskräften errichtet  Entworfen wurde sie von König Cheops Wesir Hemiunu, der ein wahres Meisterwerk wundersamer Architektur schuf, mit allen Mitteln, die das goldene Zeitalter des alten Königreichs zu bieten hatte.

Pyramide von König Chephren

Die zweitgrößte Pyramide in Ägypten wurde von König Chephren (2558-2532 v. Chr.) während der 4. Dynastie im Jahr 2540 v. Chr. errichtet. Chephren war der Sohn von Cheops und wollte eine Struktur schaffen, die der Pyramide seines Vaters ähnelt. Die Pyramide erreicht die Höhe von 136,4 auf einer Basis von 215,5 m, ist ebenfalls aus Kalkstein und hat einen Winkel von 51 ° 50'24. Direkt davor befindet sich der weltbekannte  Beschützer Ägyptens, die berühmte Sphinx, die älteste Statue der Welt, deren Anlitz nach Königs Chephren Gesicht selbst entworfen wurde.

Pyramide von König Mykerinos
Die kleinste der drei Pyramiden ist die als dessen Grab gebaute des  König Mykerinos, der sechste Herrscher der 4. Dynastie im Jahr 2510 v. Chr. gebaut hatte.  Sie ist aus Kalkstein im Außenbereich gebaut und steht auf einer Höhe von 61 m auf einer Grundfläche von 108,5 m. Der Neigungswinkel beträgt 51 ° 20′25 ″. Das Innere der Pyramide besteht aus rotem Granit.

Die Zivilisation in Ägypten ist voller erstaunlicher Geschichte. Verpassen Sie also nicht die Gelegenheit, die verborgene Welt des Pyramidenkomplexes von Gizeh zu erleben und zu entdecken. Genießen Sie bei einer spannenden privaten Ägypten Rundreise oder einem Tagesausflug von Kairo oder Alexandria eine unvergessliche Reise ins Land der Pharaonen.



Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor

Die besten Sehenswürdigkeiten in Luxor


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo

Die besten Sehenswürdigkeiten in Kairo


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan

Die besten Sehenswürdigkeiten in Assuan


Mehr
Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria

Die besten Sehenswürdigkeiten in Alexandria


Mehr
Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens

Geschichte und Zivilisation des alten Ägyptens


Mehr